Sie sind hier: Startseite » Ginkgopflanzen

Ginkgo Kew Gardens

Ginkgo biloba - der Goethebaum

Ginkgo biloba
Ginkgo ,,Kew Gardens"

- für 2018 ausverkauft
- Vorbestellung für 2019 möglich
- Abbldg. rechts ähnlich

- der Ginkgo am Spalier
- 2 Ginkgo Stämmchen
- harmonisch vereint
- am Spalier verbunden
- entweder als symbolhafte Geschenkpflanze oder
- als Anlage für eine Spalier Freiland Pflanzung
- in schwarzem Container
- Größe Container: ca. 3 l cm
- problemlos in der Pflege
- im Garten winterhart
- im Kübel kühl überwintern
- inkl. Pflanz- und Pflegeanleitung

Produkt-ID: gb/100

Lieferzeit ungewiss

19,95 EUR

incl. 7% USt. zzgl. Versand
St


Foto: Ginkgo am Spalier

Foto: Ginkgo am Spalier

Information zum Kew Gardens

Um 1780 sendete der Weimarer Großherzog Carl August 2 seiner damaligen Hofgärtner nach England, in die königlichen Gärten von Kew ( nahe London ), um sich darüber zu informieren wie ein barocker, englischer Landschaftsgarten anzulegen sei. Ziel war, den Weimarer Ilm Park nach diesem Vorbild umzugestalten. So fuhren die beiden Weimarer Hofgärtner Gebr. Sckell, die sich botanisch auch regelmäßig mit Goethe austauschten, zu dieser Zeit nach England und entdeckten dort u.a. auch den Ginkgo als Rankpflanze an einer Mauer. Begeistert von der Form des Blattes orderten sie auch Setzlinge der Pflanze, um diese in der Weimarer Orangerie, im Schloß Belvedere zu kultivieren. Unter großen Verlusten gelang dies dann und die Überlieferung sagt, daß Ginkgopflänzchen in Weimar um das Jahr 1800 bereits für einen Taler verkauft wurden.
Übrigens:
aus einem solchen Setzling wurde auch der heute in Weimar älteste Ginkgobaum, der Goethe Ginkgo, ca. 200 Jahre alt, Standort hinter der Musikhochschule Franz Liszt (s.Foto unten).

Kunden für dieses Produkt kauften auch:

Große Badtasche

Ginkgoblatt Ohrhänger, 925 Silber, weiß

- 925 Silber, weiß

GinkgoLand Ginkgoblätter, pur

- pure Ginkgoblätter, ab:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren